Über Uns

Unsere Geschichte

von der Wassermühle zum Familienhotel

Die Entstehung der Mühle ist nicht mehr nachweisbar. Sie war eine Lohn-Mühle für die Bauern auf den Rhein-Höhen. Sie wird erstmalig erwähnt in 1760 durch Johannes Heinrich Plies. Ob er die Mühle kaufte oder erbaute ist nich bekannt. Sein Sohn Johann Wilhelm Plies wird letztmalig in 1819 als Bezitser erwähnt.

Johann Peter Herrmann kaufte die Mühle in 1820. Seine Vorfahren waren Hofbeständer auf “Gut Offenthal“. Am 25.12.1822 wurde in der Mühle Johann Herrmann geboren. Er war der Ur-Großvater des letzten Besitzers aus der Familie, Gerhard Herrmann. Der Betrieb als Mühle, endete um 1890.

Gerhard Herrmann baute die Mühle in 1967 um und eröffnete am 11.04.1968 eine Gaststätte. Die war so erfolgreich, dass 4 Jahre später aus der Scheune noch ein Gästehaus entstand.

Da aber aus der Familie niemand den Betrieb übernehmen wollte, wurde die Mühle im Juni 2011 verkauft. Nach 191 Jahren endete somit die Familie Herrmann als Besitzer in der Mühle.

Seit 2019 sind die neuen Eigentümer der “Herrmanns Mühle“ Viktoria und Johan, mit Ihren 3 Töchtern Charlotte, Coralie, Olivia und die Hündin Layla.